Für xplace war die EuroCIS überaus erfolgreich. „Wir waren selbst über­rascht von dem großen Interesse“, meint Arne Jür­gensen, COO der xplace GmbH. “Der Erfolgt bestätigt uns, dass wir mit unserer Aus­richtung genau richtig liegen: Wir bieten das gesamte Spektrum an digitaler Kun­den­kom­mu­ni­kation, um Konsumenten zu infor­mieren, zu beraten und zu begeistern.“

Auf starkes Interesse stießen die Omnichannel-Lösungen und elek­tro­nische Preis­schilder, die das Göt­tinger Unter­nehmen neu­erdings auch für Kleidung anbietet. Für Jür­gensen ist das nur kon­sequent: „Wir bieten gerade mit diesen Pro­dukten über­zeugende Ant­worten für die wich­tigsten Fragen des Ein­zel­handels. Wir bringen das sta­tionäre und das Online-Angebot eines Händlers zu einem ein­heit­lichen und kanal­über­gei­fenden Einkaufs­erlebnis zusammen. Und wir kommen dem Bedürfnis der Konsumenten nach umfas­sender Beratung und Pro­dukt­in­for­mation nach.“

xplace stellte einige neue Produkte vor, wie eine groß­for­matige LED-Wall, oder den Bier­berater. „Die EuroCIS ist für uns aber auch eine ein­malige Gele­genheit, den Besuchern unsere Ein­zig­ar­tigkeit auf dem inter­na­tionalen Markt buch­stäblich vor Augen zu führen.“ Denn xplace bietet nicht nur die ganze Band­breite an digitalen Lösungen, wo das Angebot von Digital Signage als Single Screen, Split Wall oder LED Screen über Kiosk-Beratungssysteme bis zur Inte­gration elek­tro­nischer Preis­schilder unter­schied­licher Her­steller für alle Branchen reicht. Darüber hinaus bildet das Unter­nehmen als Full Service Provider bei allen Pro­dukten die gesamte Wert­schöp­fungskette ab – von der Ent­wicklung über die Instal­lation bis hin zum Support. „Und genau diese Expertise wollen und schätzen unsere Kunden“, stellt Jür­gensen fest.